Was Wann Wo
Was Wann Wo

Über den Ort

Veranstaltungen
Anfahrt
Bilder
Informationen
Veranstaltungskalender
Randegger Mineralwasser
Heikorn

Vernissage: Vivian Kahra »Dasein«

Städtisches Museum Engen, Engen

  • Fr., 18.01.2019
  • 19:30 Uhr
Freunde informieren
Vernissage: Vivian Kahra »Dasein«
Copyright: Vivian Kahra

Veranstaltungsinformationen

Die 1971 in Braunschweig geborene Vivian Kahra studierte an der dortigen Hochschule für Bildende Künste, bevor sie für über 10 Jahre in die USA ging. Seit 2017 lebt sie in Freiburg.
Kahra gehört zu den leisen, poetischen Künstlerinnen ihrer Generation. In ihrer Malerei scheinen Figuren und Räume aus dem gleichen schwebenden und leichten Stoff gemacht, der ihnen eine in sich bewegte Schwerelosigkeit verleiht. Das äußerlich und das innerlich Sichtbare sind für sie Phänomene der gleichen Intensität, die je nach Empfindungsgehalt einen anderen bildnerischen Ausdruck erhalten: sei es durch einen zarten oder kraftvollen Farbauftrag, durch Transparenz oder Dichte, den Strich des Bleistiftes auf purer Grundierung oder die raue Geste der Pinselspur. Eigentlich versucht die Künstlerin, jene intuitiven und uneinholbaren Lebensmomente ins Bild zu setzen, die trotz oder wegen ihrer Flüchtigkeit magisch anmuten. Vivian Kahra öffnet ihre Malerei für Sehnsüchte, die sie nicht stillt, erfindet Figuren, deren Bewegungen in sich zurückgenommen werden, und Bildräume, deren Energien gleichermaßen freigesetzt wie zurückgebunden werden. Aus diesem Pulsieren entsteht ein Gleichgewicht aus Rationalität, Empfindsamkeit und Fragilität: eine Magie der Nüchternheit.Die 1971 in Braunschweig geborene Vivian Kahra studierte an der dortigen Hochschule für Bildende Künste, bevor sie für über 10 Jahre in die USA ging. Seit 2017 lebt sie in Freiburg.
Kahra gehört zu den leisen, poetischen Künstlerinnen ihrer Generation. In ihrer Malerei scheinen Figuren und Räume aus dem gleichen schwebenden und leichten Stoff gemacht, der ihnen eine in sich bewegte Schwerelosigkeit verleiht. Das äußerlich und das innerlich Sichtbare sind für sie Phänomene der gleichen Intensität, die je nach Empfindungsgehalt einen anderen bildnerischen Ausdruck erhalten: sei es durch einen zarten oder kraftvollen Farbauftrag, durch Transparenz oder Dichte, den Strich des Bleistiftes auf purer Grundierung oder die raue Geste der Pinselspur. Eigentlich versucht die Künstlerin, jene intuitiven und uneinholbaren Lebensmomente ins Bild zu setzen, die trotz oder wegen ihrer Flüchtigkeit magisch anmuten. Vivian Kahra öffnet ihre Malerei für Sehnsüchte, die sie nicht stillt, erfindet Figuren, deren Bewegungen in sich zurückgenommen werden, und Bildräume, deren Energien gleichermaßen freigesetzt wie zurückgebunden werden. Aus diesem Pulsieren entsteht ein Gleichgewicht aus Rationalität, Empfindsamkeit und Fragilität: eine Magie der Nüchternheit.

Öffnungszeiten: Di. – Fr. 14 – 17 Uhr; Sa. und So. 10 – 17 Uhr. Eintritt: 3,- Euro, ermässigt 2,- Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.



Newsletter

Mit unserem Newsletter sind Sie stets up-to-date.


Highlights

Jetzt am Wochenende

Stein am Rhein