Was Wann Wo
Was Wann Wo

Über den Ort

Veranstaltungen
Anfahrt
Bilder
Informationen
Veranstaltungskalender
Heikorn
Randegger Mineralwasser

The Talented Mr. Ripley

Stadttheater Schaffhausen, Schaffhausen

  • Do., 19.03.2020
  • 19:30 Uhr
  • 25.– CHF | 15.– CHF für Lernende, Schüler und Studenten
Freunde informieren
The Talented Mr. Ripley
Copyright: Richard Davenport

Veranstaltungsinformationen

Schauspiel in englischer Sprache nach dem Roman von Patricia Highsmith.

PRODUKTION: The Faction
INSZENIERUNG UND TEXTFASSUNG: Mark Leipacher
MUSIK: Max Pappenheim
MIT: Jason Eddy, Christopher Hughes, Vincent Jerome, Natasha Rickman, Emma Jay Thomas, Marcello Walton, Christopher York
INFO: Talk im Theater um 18:45 Uhr

Der junge, arbeitslose Nobody Tom Ripley erhält ein verlockendes Angebot: Er soll auf Kosten des reichen New Yorker Werftbesitzers Herbert Greenleaf nach Italien reisen, um dessen Sohn Dickie, der an der italienischen Küste das süsse Leben eines Playboys führt, zur Rückkehr in die USA zu überreden. In Italien freundet sich Ripley rasch mit Dickie und seiner Verlobten Marge an und verfällt dem Charisma Dickies. Tom Ripley selbst ist mit nur einem Talent gesegnet: Lügen zu fabrizieren, Unterschriften zu fälschen und Personen nachzuahmen. Doch bald schlägt Ripleys Begeisterung für Dickie ins Gegenteil um: Er bringt Dickie um und lebt fortan mit dessen Identität. Ein atemloses Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

«Ich zeige den unzweideutigen Triumph des Bösen über das Gute, und ich freue mich daran», sagte PATRICIA HIGHSMITH (1921–1995) über ihren 1955 veröffentlichten Roman, in dem sie einen der ersten sympathischen Mörder der Litera­turgeschichte schuf. «Mr. Ripley» wurde unter anderem durch René Clement («Plein Soleil» mit Alain Delon) und Anthony Minghella (mit Jude Law und Matt Damon) verfilmt. Die Mitglieder des mehrfach ausgezeichneten Londoner Theaterkollektivs THE FACTION arbeiten seit 2008 zusammen und setzen sich zum Ziel, Stoffe der Literatur für ein Theater der Gegenwart auf die Büh­ne zu bringen. In minimalistischen Bühnenbildern stellen sie die Schauspieler in den Vordergrund und setzen durch vielschichtige Befragungen des Texts die Fantasie des Publikums frei.

Weiter Informationen erhalten Sie hier.



Newsletter

Mit unserem Newsletter sind Sie stets up-to-date.


Highlights

Jetzt am Wochenende

Meßkirch