Was Wann Wo
Was Wann Wo

Über den Ort

Veranstaltungen
Anfahrt
Bilder
Informationen
Veranstaltungskalender
Hostel Art & Style Singen
Randegger Mineralwasser

Jáchym Fleig. Besatz. Plastik und Interventionen in den Raum

Kunstmuseum Singen, Singen

  • Beginn: 14.04.2018
  • Ende: 01.07.2018
Freunde informieren
Jáchym Fleig. Besatz. Plastik und Interventionen in den Raum
Copyright: Kunstmuseum Singen

Veranstaltungsinformationen

Jáchym Fleig (*1970), 2016 mit dem DEW 21 Kunstpreis und mit einer Ausstellung im Dortmunder U ausgezeichnet, arbeitet mit gängigen Baumaterialien wie Gips, Sand, Polyurethanschaum, Dämmplatten, Wabenkartons oder Styropor. Diese schichtet er auf und bildet sie zu plastischen Gebilden aus, die aufgrund ihrer porösen Oberflächen an Schwämme, Pilze, Ablagerungen, Zersetzungsprodukte, Wespennester oder Waben erinnern. Stalaktiten, wie in einer Tropfsteinhöhle, kommen hinzu.
Indem diese merkwürdigen Gebilde gewöhnliche Alltagsgegenstände – Büromöbel, Stühle, Regale – zu besiedeln, gar zu verschlingen scheinen, wirken Fleigs bräunlich-graue Plastiken wie Schmarotzer, die ihren Wirt befallen haben. Und sie setzen sich an Wänden, Decken, Pfeilern und in Raumecken fest; halten ganze Räume besetzt. Etwas Bedrohliches, Unheimliches, aber auch Faszination liegt in der Luft. Dabei beziehen Fleigs Arbeiten »ihre Kraft aus der Stärke des Verbunds und aus der Masse. Sie siedeln immer in Kolonien« (Alexandra Orth).
Klug bezieht der Bildhauer den Kontrast des musealen, reinen Ausstellungsraums in seine installativen Szenarien ein. Der Besucher ist konfrontiert mit einer Art unkalkulierbarer Natur, die quer zum Sicherheitsbedürfnis moderner Gesellschaften steht und weiter wuchert. Die fremden Wesen versperren uns den Weg; die Stalaktiten hängen gefährlich nah über unseren Köpfen. Tatsächlich wandelt sich mit Jáchym Fleigs Interventionen die Wahrnehmung des Raums und der Dinge.
Parallel zur Ausstellung, die Jáchym Fleig gewidmet ist, zeigt das Kunstmuseum die Ausstellung «Stephan Hasslinger – Paisley. Zucker für den Raum.«: Im Verbund präsentieren die beiden Ausstellungen zwei Positionen der zeitgenössischen Bildhauerei wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, denen aber – auf je eigene Weise – die Erweiterung des gängigen Skulpturenbegriffs gemeinsam ist.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kunstmuseum Singen
Eintritt:
Einzel: 5,- Euro / 3,- Euro ermäßigt; Familie: 6,- Euro / 11,- Euro; Kinder unter 7 Jahre: Eintritt frei; Donnerstag: Eintritt frei (ausgenommen Feiertag).
Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag: 14 – 18 Uhr; Samstag und Sonntag: 11 – 17 Uhr; Feiertag: wie Wochentag.

Highlights

Jetzt am Wochenende

Volkertshausen