Was Wann Wo
Was Wann Wo

Über den Ort

Veranstaltungen
Anfahrt
Bilder
Informationen
Randegger Mineralwasser
Holiday Inn Express Singen

Die Wunderübung

Stadthalle Singen, Singen

  • Do., 01.03.2018
  • 20:00 Uhr
Freunde informieren
Die Wunderübung
Copyright: Stadt Singen/Loredana La Rocca

Veranstaltungsinformationen

Komödie von Daniel Glattauer.

Regie: Bernd Schadewald, mit Michaela May, Michael Roll und Robert Giggenbach.

Münchner Tournee / Komödie im Bayerischen Hof München.

Joana und Valentin haben sich eigentlich nichts mehr zu sagen, ihre Beziehung ist am Tiefpunkt angelangt. Die Stimmung beim Paartherapeuten ist eisig. Aber Joana hat eine ganze Menge über Valentin zu sagen, und der muss sich verteidigen und schießt treffsicher zurück. Doch da Joana immer schon vorher weiß, was ihr Ehemann sagen will, sorgt sie mit einem Redeschwall dafür, dass er oft gar nicht erst zu Wort kommt. Die bekannten Klischees von Frauen, die nicht zuhören und ständig reden, von Männern, die nicht zu Wort kommen, von Seitensprüngen und der Reue darüber, von Therapeuten, die ihrer Klientel nicht gewachsen sind, sie alle werden hier genüsslich aufgefächert. Der Therapeut versucht, mit Übungen und Tricks das Eis zu brechen – vergeblich. Erst als er selbst durch einen Anruf seiner Gattin aus dem Gleichgewicht geworfen wird, taut die harte Kruste auf, denn plötzlich wenden sich alle dem wesentlich interessanteren Ehedrama des Paartherapeuten zu.

Köstlich, feinfühlend ironisch und fast zärtlich, aber auf jeden Fall mit viel Sympathie, führt  Daniel Glattauer das Publikum wieder einmal ins Labyrinth zwischenmenschlicher Beziehungen. Dem studierten Pädagogen aus Wien, der lange als Journalist arbeitete,  gelangen mit seinen beiden Romanen »Gut gegen Nordwind« (2006) und »Alle sieben Wellen« (2009) zwei Bestseller, die auch als Theaterstücke zum Erfolg wurden.

Michaela May stand schon als Kind in »Onkel Toms Hütte« und »Heidi« vor der Kamera. Seither spielte sie in mehr als 250 Fernsehfilmen, aber auch in vielen Theaterinszenierungen. Ihren Durchbruch hatte Michaela May mit Helmut Dietls legendären »Münchner G’schichten«, »Monaco Franze« und »Kir Royal«.

Michael Roll hatte durch die Beschäftigung seiner Eltern beim Film auch schon früh Kontakt zur Branche. Noch während der Schulzeit synchronisierte er Filme, begann dann seine Karriere am Theater und bekam auch rasch seine ersten TV-Engagements. Große Bekanntheit  erlangte er an der Seite von Günter Strack im Mehrteiler »Der König«.

Robert Giggenbach arbeitete als Schauspieler mit Theaterregisseuren wie Claus Peymann, Alfred Kirchner, George Tabori und Matthias Langhoff. Er selbst kann als Regisseur bereits auf zehn Inszenierungen zurückblicken. Darüber hinaus arbeitet Giggenbach als Dozent für Rollenstudium in München an der Otto-Falckenberg-Schule und an der Theaterakademie August Everding. Fürs Kino drehte er unter anderem »Das schreckliche Mädchen« (»Oscar«-nominiert) und »Mutters Courage« (»Silberner Bär« der Berlinale). Im Fernsehen wirkte er an  über 60 Filmen mit.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.



Newsletter

Mit unserem Newsletter sind Sie stets up-to-date.


Highlights

Jetzt am Wochenende

Stockach